Welcome

SBW Logo

 


NEU
INFO

Schulbrief Nr. 8 Schuljahr 2020/21 vom 14.12.20
Liebe Eltern!
Informationen zur Umsetzung der Bund-Länder-Beschlüsse im Bildungsbereich

Wie bereits im Schulbrief Nr. 7 erwähnt, wird die Präsenzpflicht in Niedersachsen ausgesetzt, damit die Schulen einen Betrag zur Kontaktreduzierung leisten.

Im Wesentlichen gibt es keine weiteren Veränderungen. Um Ihnen jedoch Klarheit zu geben, formuliere ich die Regelungen bezüglich der Beschulung vor den Weihnachtsferien erneut.
Weihnachtsferien Der Beginn der Weihnachtsferien wird in diesem Jahr einige Tage vorverlegt, um das Infektionsgeschehen vor Weihnachten abzudämpfen und Ansteckungen zum Weihnachtsfest im erweiterten Familienkreis zu verringern.

Letzter Schultag wird demnach bereits Freitag, der 18.12.2020, sein. Die Unterrichtszeiten am letzten Schultag erfolgen nach Plan. Für den 21.12.20 und den 22.12.20 wird eine Notbetreuung im Rahmen der verlässlichen Grundschule von der ersten bis zur fünften Stunde eingerichtet.
Nach Auskunft der Landesschulbehörde wird die Schülerbeförderung an diesen beiden Tagen ausgesetzt. Der normale Linienverkehr läuft jedoch weiter. Bitte informieren Sie sich direkt beim Landkreis, ob es für Ihr Kind eine Beförderungsmöglichkeit gibt.

Eine Anmeldung für die Notbetreuung ist jetzt für alle Bedarfsgruppen möglich. Es ist unerheblich, ob Sie einen systemrelevanten Beruf ausüben.
Die Anmeldeformulare für die Notbetreuung können Sie ab sofort über eine E-Mail an info@grundschule-scheessel.de in unserem Schulsekretariat anfordern. Bitte die Anmeldungen in unseren Briefkasten am Haupteingang Schulstraße einwerfen oder per Email zurück an das Schulbüro. Die Anmeldefrist läuft bis zum 16.12.2020.

Um wesentlich zur Kontaktreduzierung beizutragen, können Sie Ihr Kind ab dem 14.12.2020 vom Präsenzunterricht befreien und ins Distanzlernen wechseln. Sollten Sie dieses Angebot nutzen, teilen Sie dieses bitte Ihrer Klassenleitung oder dem Schulbüro formlos per Mail, Telefon oder per Post mit.

Alle Leistungskontrollen werden ab Mittwoch abgesagt.
Mit freundlichen Grüßen Meike Nerding-Ehlbeck, Schulleiterin

Infos Coronavirus:

Unserer Corona-Stand: 0 Infizierte

Stand: 18.12.2020

Info Kommunikationswege:

Die Grundschule Scheeßel nutzt für die schulische Kommunikation die Niedersächsische Bildungscloud NBC und aSctimetable EduPage.

Bitte fragen Sie bei Infos Ihren Klassenlehrer.

_______________________________________________________

Anmeldung zur Notbetreuung in der Grundschule Scheeßel
in der Zeit von 07:45 – 12:25 Uhr
– KEIN Ganztag!
-gültig erst, wenn wir im Szenario B sind und die Notbetreuung greift –

Ich benötige für mein/ unser Kind

Name: ____________________________ Geburtsdatum: ___________________

Klasse:   __________

eine Notbetreuung, da eine Betreuung im privaten Bereich nicht möglich ist.

Bitte geben sie die benötigte Kalenderwoche an: _______________________

Ich bin im folgenden Bereich tätig:                                                                                (bitte ankreuzen)
o Beschäftigte im Gesundheitsbereich/ medizinischen und pflegerischen Bereich

o Beschäftigte zur Aufrechterhaltung der Staats- und Regierungsfunktion

o Beschäftigte im Bereich der Polizei, Rettungsdienst
o Katastrophenschutz und Feuerwehr

o Beschäftigte im Vollzugsbereich

o Energieversorgung (etwa Strom-, Gas-, Kraftstoffversorgung)

o Wasserversorgung (öffentliche Wasserversorgung und Abwasserbeseitigung)

o Ernährung und Hygiene (Produktion, Groß-und Einzelhandel)

o Informationstechnik und Telekommunikation

o Finanzen (Bargeldversorgung, Sozialtransfers)

o Transport und Verkehr (Logistik für die kritische Infrastruktur, ÖPNV)

o Entsorgung (Müllabfuhr)

o Medien und Kultur-, Risiko- und Krisenkommunikation
o Härtefälle (Nachweis!)

___________________________________________

Datum, Unterschrift

______________________________________________

Weitere Informationen zum Umgang mit dem Coronavirus

Neuartiges Coronavirus: Empfehlungen für Bürgerinnen und Bürger
Allgemein
In der aktuellen Grippesaison haben viele Menschen Atemwegserkrankungen, die durch Influenzaviren und andere „grippale“ Krankheitserreger verursacht werden. Personen mit Atemwegserkrankungen sollten je nach Schwere der Erkrankung medizinische Hilfe in Anspruch nehmen, wie sie das üblicherweise tun würden. Eine gutes Hygieneverhalten ist der effektivste Schutz gegen die Weiterverbreitung von Krankheitserregern. Ausführliche Hinweise zu Hygiene finden Sie bei der BZgA**, z. B: 10 Hygienetipps.
Eine Infektion mit dem neuartigen Coronavirus muss nur dann ausgeschlossen werden, wenn ein tatsächliches Infektionsrisiko besteht (aktuelle Risikoeinschätzung: www.rki.de/covid-19 ).
Reiserückkehrende aus definierten Risikogebieten (www.rki.de/covid-19-risikogebiete)

Wenn Sie sich innerhalb der letzten 14 Tage vor Erkrankungsbeginn in einem Risikogebiet aufgehalten haben und grippale Symptome entwickeln, sollten Sie eine Ärztin/ einen Arzt kontaktieren und die Situation besprechen (genaue Hinweise s.u.). In jedem Fall sollten Reiserückkehrende aus Risikogebieten sich vor einem Praxis- oder Krankenhausbesuch telefonisch anmelden, damit geeignete Vorsichtsmaßnahmen zum Schutz anderer Personen ergriffen werden können. Ob erkrankte Personen zu Hause bleiben können oder eine Arztpraxis oder ein Krankenhaus aufsuchen müssen, hängt von der Schwere der Symptomatik ab, wie bei anderen Atemwegsinfekten auch.
Wenn bei Ihnen eine Infektion mit dem neuartigen Coronavirus zu vermuten ist, wird sich Ihre Ärztin/Ihr Arzt mit dem örtlich zuständigen Gesundheitsamt beraten, wie weiter vorgegangen werden soll. Das Gesundheitsamt wird anhand der jeweils aktuellen Vorgaben des Robert Koch-Instituts (RKI) prüfen, ob eine Diagnostik einzuleiten ist.
Bis zur Klärung, ob bei Ihnen ein begründeter Verdacht auf eine Infektion mit dem neuartigen Coronavirus vorliegt, befolgen Sie bitte diese Hinweise:
• Bleiben Sie zu Hause und vermeiden Sie den Kontakt mit Anderen*.
• Kontaktieren Sie eine Ärztin/einen Arzt telefonisch und geben Sie Ihre Vermutung/Befürchtung einer Infektion mit dem neuartigen Coronavirus an. (Für ein Gespräch können Sie sich mit den unten stehenden Fragen vorbereiten) Falls Sie einen Besuch vereinbaren, nutzen Sie für die Anfahrt keine öffentlichen Verkehrsmittel.
• Achten Sie auf ein gutes Hygieneverhalten, vor allem
o Strikte Händehygiene durch regelmäßiges Händewaschen mit Wasser und Seife.
o Niesen und Husten Sie in die Ellenbeuge oder in Einmaltücher, die nach einmaligem Gebrauch entsorgt werden.
o Ausführliche Hinweise finden Sie bei der BZgA**: 10 Hygienetipps.
* Das bedeutet auch: Kontakte innerhalb Ihres Haushalts vermeiden, keinen Besuch empfangen, keine gemeinschaftlichen sportlichen und kulturellen Aktivitäten, keine Einkäufe, keine Benutzung öffentlicher Verkehrsmittel. Können Sie den Kontakt zu anderen Personen nicht vermeiden, halten Sie einen Abstand von mindestens 2 Metern.
** BZgA: Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung
Für das Gespräch mit den behandelnden Ärztinnen und Ärzten bzw. dem Gesundheitsamt sollten Sie Antworten auf folgende Fragen bereithalten:
• In welchem Risikogebiet haben Sie sich in den letzten 14 Tagen vor Erkrankungsbeginn aufgehalten?
o Land / Provinz / Stadt __________________________________________________
__________________________________________________
o Daten des Aufenthaltes: _________________________________________________
__________________________________________________
• Wann war die Rückreise? _______________________________________________________
o Reiseroute? ____________________________________________________________
o Mit welchem Verkehrsmittel sind Sie zurückgereist? ____________________________
• Hatten Sie wissentlich Kontakt zu einer mit dem neuartigen Coronavirus infizierten Person (laborbestätigt!)?  ja  nein
Wenn ja,
o Ort / Datum des Kontaktes ______________________________________________
o Intensität (wie nah, wie lange) des Kontaktes / Symptomatik der infizierten Person
_______________________________________________________________________
• Waren Sie auf einem Tiermarkt?  ja  nein
Wenn ja,
Ort, Datum ________________________________________________________________

• Welche Symptome liegen aktuell bei Ihnen vor?
o Fieber seit _______________________

o Husten seit __________________________
o Muskelschmerzen seit _____________

o Abgeschlagenheit seit __________________
o Kopfschmerzen seit _______________
o Sonstiges ________________seit _________
• Leben in Ihrem Haushalt
o Kleinkinder (unter 3 Jahren)
o Personen älter als 70 Jahre
o Schwangere
o Personen mit chronischen Lungen- oder Herzerkrankungen
o Personen unter Chemotherapie oder nach Organtransplantation

Stand: 04.09.2020

Januar 2021
MDMDFSS
« Dez   Feb »
     1 2 3
4 5 6 7 8 9 10
11 12 13 14 15 16 17
18 19 20 21 22 23 24
25 26 27 28 29 30 31

Sportabzeichen 2019

Auch 2019 beteiligte sich die Grundschule Scheeßel am Sportabzeichen-Schulwettbewerb. Nun.....

Weiterlesen

Musical- Aufführung

Auch in diesem Jahr steht unser Musical "Aufstand der Tiere" wieder unter einem besonderen Motto....

Weiterlesen

Schnuppertage an den Weiterführenden Schulen

Die 4. Klassen haben am 06.02. und am 07.02.2019 die Beeke Schule und die Eichenschule besucht. Hier haben wir das Gebäude kennen gelernt und sogar den Unterricht der 5. Klassen miterleben können.....

Weiterlesen

Termine